icon / home icon / small arrow right / light Events icon / small arrow right / light CCCFS-Symposium: Forschung gemeinsam mit PatientInnen
26.04.2022 by LBG OIS Center

CCCFS-Symposium: Forschung gemeinsam mit PatientInnen

Datum

9. Mai 2022 13:00 – 18:00 h

Ort

Hybrid, Online und Van Swieten Saal der MedUni Wien, Van-Swieten-Gasse 1a, 1090 Wien

Sprache

Deutsch

Veranstalter

Zentrum für Pathophysiologie, Infektiologie u. Immunologie, MedUni Wien
Institut für Pathophysiologie und Allergieforschung

Myalgische Enzephalomyelitis/Chronisches Fatigue Syndrom (ME/CFS) ist eine chronische Erkrankung, die nur schwer diagnostiziert werden kann. Einerseits gibt es noch keinen eindeutigen Biomarker für die Krankheit, andererseits betreffen die Symptome meist mehrere Organsysteme. Bei Verdacht auf ME/CFS müssen daher zuerst alle anderen in Frage kommenden Krankheiten ausgeschlossen werden, um zu einer Diagnose zu gelangen.

ExpertInnen der MedUni Wien und der Österreichischen Gesellschaft für ME/CFS haben im Rahmen des Projekts „Computer based Clustering of Chronic Fatigue Syndrome Patients (CCCFS)“ einen Fragebogen für ME/CFS-PatientInnen entwickelt, der Betroffene detailliert und anonym über ihre Erkrankung befragt und die Antworten computergestützt auswertet. So sollen Unterschiede und Gemeinsamkeiten innerhalb des Krankheitsbildes erfasst und geordnet werden.

Ziel des CCCFS-Symposiums ist, Bewusstsein für die Erkrankung ME/CFS zu schaffen und die Forschungs-ergebnisse des Projekts Interessierten näher zu bringen. Die zweiteilige Hybridveranstaltung richtet sich sowohl an PatientInnen als auch an medizinisches Fachpersonal.


13:00 – 15:00 Uhr

Teil 1 für Betroffene und Interessierte:
Diagnose ME/CFS – was bedeutet das?


16:00 – 18:00 Uhr

Teil 2 für ÄrztInnen:
Fortbildung zu ME/CFS und Long-COVID

 
 
 

Das Projekt CCCFS wird durch das PPIE-Programm des LBG OIS Centers finanziert und unterstützt.

Hier finden Sie alle Projekte, die wir unterstützen.

Hier ein kurzes Video über das Projekt:

Anmeldung