Willkommen bei der Ideenbox!

Wir suchen Probleme zum Thema Gesundheit…

…die nur durch die Zusammenarbeit von Bürger:innen, Forschenden und Stakeholder:innen gelöst werden können!

Welches Problem zum Thema Gesundheit soll die Forschung lösen? Wer soll bei der Lösungsfindung eingebunden werden?

Vorerst ist die Sammlung an Forschungsfragen beendet, da die Ideenbox vom Team des OIS Centers zwischenevaluiert wird. Sie können uns jederzeit unter vqrraobk@yot.np.ng bei Fragen und Anregungen kontaktieren. Sobald die Evaluierung abgeschlossen ist, werden wir die Ergebnisse, sowie nächste Schritte auf unserer Homepage bekannt geben.

Bürger*innen haben uns Ideen geschickt, die die Forschung aufgreifen soll.

Bürger*innen hatten im Formulars die Möglichkeit, ihre Kontaktdaten zu hinterlassen, damit wir sie über die Ideenbox auf dem Laufenden halten und sie zu den Workshops einladen können.

Die Beiträge, mit ihre Zustimmung, sind in einer dafür angepassten Visualisierung veröffentlicht, um sie so in einer größeren Community sichtbar machen. Außerdem haben wir optional die Möglichkeit gegeben, Kontaktdaten zusammen mit jeder Idee zu veröffentlichen, um eine Vernetzung zwischen Interessierten und Forschenden zu ermöglichen.

Die Ideenbox wird von der Ludwig Boltzmann Gesellschaft (LBG) und dem LBG Open Innovation in Science Center (LBG-OIS Center) betrieben. Die Ludwig Boltzmann Gesellschaft ist ein unabhängiger Forschungsträger mit dem Ziel, Forschung mit und für Menschen zu machen. Das Projekt hat keine Sponsoring einer Firma. Wir kooperieren für die Visualisierung der Daten mit dem Verein zur Förderung der Sichtbarkeit wissenschaftlichen Wissens – Open Knowledge Maps.

Die Ideenbox war sowohl in Form eines Online-Formulars als auch in Form von physischen Boxen an folgenden Standorten bei unseren Partnern erhältlich: Naturhistorisches Museum (Wien), Narrenturm (Wien), Österreichische Postparkasse (Wien), Verein Science Center Netzwerk Wissens°raum (Wien), Ars Electronica Center (Linz).

Vielen Dank für Ihren Beitrag!
Das PPIE-Team


Unser Projekt ist auch auf Österreich Forscht!

Wenn Ihnen unser Projekt gefällt und Sie noch andere wissenschaftliche Projekte kennenlernen möchten, an denen Sie aktiv mitwirken können, besuchen Sie die Plattform Österreich forscht. Auch wir sind Partner dieser Plattform, auf der Sie neben vielen Projekten auch alles über Citizen Science erfahren.

Die Ideen

Die Ideenbox wird zurzeit zwischenevaluiert und die Visualisierung aufbereitet. Sobald diese zur Verfügung stehen, werden die Ergebnisse präsentiert.

Teilnahmebedingungen

Wenn Sie Ihre Idee oder Ihr Problem einreichen, kann das der erste Schritt zu einer möglichen Lösung sein, die in Zukunft auch anderen hilft.

Das gelingt, indem das Thema bekannt wird und viele die Möglichkeit haben, an der Lösung mitzuwirken.

Für die Teilnahme ist daher Voraussetzung, dass Sie bereit sind, Ihren Beitrag der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen und dass Sie der Veröffentlichung (zumindest in anonymer Form) zustimmen, ohne dass damit Abgeltungsansprüche entstehen.

Personen ab 14 Jahren können bei der online Version der Ideenbox teilnehmen. Bei der ab September zugänglichen offline Version gibt es einen eigenen Fragebogen, der sich an Kinder und Jugendliche richtet. Dieser kann auch von Kindern unter 14 Jahren mit Zustimmung der Eltern verwendet werden.

Durch die Einreichung entsteht kein Anspruch auf Veröffentlichung eines Beitrages. Die Ludwig Boltzmann Gesellschaft behält sich vor, auch nur Teile eines Beitrages zu veröffentlichen.

FAQ und Datenschutz

  • Wer kann mitmachen?

    Grundsätzlich kann jede und jeder an der Ideenbox teilnehmen, die Probleme zu Gesundheitsthemen teilen möchten. Es ist aber wichtig zu beachten, dass nur Personen ab 14 Jahren bei der online Version Beiträge einreichen können.

    Bei der ab September zugänglichen offline Version gibt es aber einen eigenen Fragebogen, der sich an Kinder und Jugendliche richtet. Dieser kann auch von Kindern unter 14 Jahren mit Zustimmung der Eltern verwendet werden.

  • Was passiert mit den Beiträgen?

    Ihre Beiträge werden in regelmäßigen Abständen aus der Ideenbox entnommen und nach einer kurzen Prüfung in einer Open Knowledge Map veröffentlicht. Anfang 2022 werden alle Beiträge die sich in der Open Knowledge Map befinden im Rahmen einer Reihe von Co-Creation Workshops gemeinsam mit Stakeholder*innen und wenn Sie es wünschen auch Ihnen kategorisiert um thematische Cluster zu bilden. Diese Cluster werden anschließend in Ideenwerkstätten aufgegriffen in denen erste Lösungsansätze entwickelt werden sollen. Außerdem können die Beiträge im Rahmen der PPIE Pilotauschreibung 2021 in Form von Forschungsprojekten aufgegriffen werden.

  • Was passiert mit personenbezogenen Daten?

    Wir nehmen das Thema Datenschutz sehr ernst. Ihre persönlicen Daten (Name und Emailadresse) und Ihre Beiträge werden gemäß der EU Datenschutz Grundverordnung (DSGVO) behandelt und nur mit Ihrer Einwilligung gespeichert und veröffentlicht. Sie können jederzeit die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten beantragen.

    Wie lange werden die personenbezogenen Daten verarbeitet?

    Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten solange, wie es für den Zweck für den sie erhoben wurden, notwendig sind. Die von uns erhobenen Daten dienen der Vernetzung von interessierten Akteuren, weshalb die Daten solange notwendig sind, wie Vernetzungsaktivitäten durch das LBG-OIS Center auf Basis der Ideenbox durchgeführt werden.

  • Was ist die gesetzliche Grundlage für die Verarbeitung?

    Die Verarbeitung ist notwendig für die Ausführung einer Aufgabe im öffentlichen Interesse.

  • Wer sind die Empfänger der personenbezogenen Daten?

    Die Daten werden an die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des LBG-OIS Center, an Projekt-Beteiligte und an Personen, die an den vorgesehen Nutzungs- und Veröffentlichungsmaßnahmen beteiligt sind, für die Zwecke der Erhebung und Auswertung des Fragebogens weitergegeben.

    Zur Veröffentlichung der Daten kooperieren wir mit dem Verein Open Knowledge Maps – Verein zur Förderung der Sichtbarkeit wissenschaftlichen Wissens.

  • Welche personenbezogenen Daten werden gesammelt und wozu werden sie benutzt?

    Sie können im Rahmen der Ideenbox optional Ihren Namen und Ihre Emailadresse hinterlassen. Mit Ihrer Zustimmung veröffentlichen wir diese Daten gemeinsam mit Ihrem Beitrag auf der Open Knowledge Map um eine Vernetzung zwischen Interessierten zu ermöglichen.

    Außerdem nutzen wir Ihre Kontaktinformationen um Sie über den Stand Ihres Beitrages zu informieren und Sie zu Veranstaltungen im Zusammenhang mit der Ideenbox einzuladen (z.B. Ideenwerkstatt in der Ihr Beitrag aufgegriffen und bearbeitet wird – Sie sind aber nicht verpflcihtet an diesen Veranstaltungen teilzunehmen).

  • Werden Daten in ein Land außerhalb der EU/EWR oder an eine internationale Organisation übermittelt?

    Nein.

  • Gibt es eine gesetzliche oder vertragliche Auflage?

    Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Fragebogens sind nicht verpflichtet personenbezogene Daten anzugeben. Sie können Ihren Beitrag in der Ideenbox auch Anonym abgeben.

  • Informationen zu den Rechten der Datensubjekte

    Die Teilnehmenden haben gegenüber der verantwortlichen Ludwig Boltzmann Gesellschaft jederzeit das Recht auf Auskunft über die verarbeiteten personenbezogenen Daten sowie das Recht auf Berichtigung. Soweit keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht oder anderweitige Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung der Daten bestehen, haben Teilnehmende das Recht auf Löschung dieser Daten sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung. Ferner können Sie ihre Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, wenn die Verarbeitung auf Ihrer Zustimmung basiert bzw. haben Sie das Recht auf Herausgabe der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format („Datenübertragbarkeit“). Sie haben außerdem die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden. Die hierfür zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist die Österreichische Datenschutzbehörde.

    Die Inanspruchnahme eines der genannten Rechte erfolgt via E-Mail an den Datenschutzbeauftragen Mag. Dr. Bernd M. Schauer qfon@yot.np.ng oder postalisch an

    Ludwig Boltzmann Gesellschaft
    z.Hd. Datenschutzbeauftragter
    Mag. Dr. Bernd M. Schauer
    Nußdorfer Straße 64
    1090 Wien

  • Bei offenen Fragen

    Wenn Sie Fragen oder andere Anliegen haben können Sie sich unter vqrraobk@yot.np.ng an das Ideenbox Team wenden. Gemeinsam finden wir sicher eine Lösung für Ihre Anliegen.